Steht eine Behandlung mit Zahnimplantaten an, so sollten Raucher etwa zwei bis drei Wochen vor dem OP-Termin sowie fünf bis sechs Wochen danach auf Zigaretten verzichten, da das Nikotin die Blutzirkulation hemmt und so die Wundheilung und die Einheilung der Implantate erschwert oder sogar verhindern kann. Studien haben gezeigt, dass Zahnimplantate bei Rauchern eine dreimal so hohe Komplikations- und Misserfolgsrate wie Nichtraucher aufweisen.

Die Verwendung dieses Bildes ist nur für redaktionelle Zwecke und ausschließlich in Bezug auf das Thema Zahnmedizin gestattet. Die Bearbeitung des Bildes ist nicht erlaubt, mit Ausnahme der Verkleinerung oder Vergrößerung sowie der technischen Aufbereitung zum Zweck der optimalen Vervielfältigung. Die Weitergabe dieses Bildes an Dritte und insbesondere der honorarpflichtige Vertrieb/die Speicherung in Bilddatenbanken ist untersagt. Der Abdruck ist ausschließlich unter Nennung der Quellenangabe: "proDente e.V." honorarfrei. .
.Eine reprofähige jpg-Datei ist unter www.prodente.de im Pressezentrum abrufbar.

Erzeugt mit Caption Writer II.

Implantate

Wir verfügen über mehr als elf Jahre Erfahrungen im Bereich der Implantologie und sind durch eine Vielzahl von bundesweiten und internationalen Weiterbildungen immer auf dem neuesten Stand.

Durch Planung, Implantation und Zahnersatzversorgung aus einer Hand ist eine hohe Qualität und ein optimales Gesamtergebniss gewährleistet.